Clicky

Spargel richtig Schälen: Anleitung und Tipps

gruener spargelSpargel gehört nicht nur im Frühling zu den beliebtesten Gemüsesorten, sondern ist auch außerhalb der traditionellen Spargelzeit ein schmackhafter Leckerbissen für die Liebhaber des Kaisergemüses.

Ob traditionell als Beilage zu Kartoffeln, Schinken oder Fleisch oder in Verbindung mit Pasta oder Fisch lässt sich das wohlschmeckende Gemüse ganz nach Geschmack zubereiten.

Bevor man jedoch das Lieblingsgemüse genießen kann, gilt es zunächst die Spargelstangen richtig zu waschen und zu schälen. Nachdem vorhandene Sandreste mit ausreichend Wasser ausgespült wurden, heißt es anschließend nach dem Abtrocknen den Spargel richtig zu schälen.

Wie schält man Spargel richtig?

so schaelt man spargel richtig

Für das Schälen von Spargelstangen gibt es einige hilfreiche Tipps mit denen das Entfernen der Schale problemlos von der Hand geht. Zum Schälen eignen sich nicht nur spezielle Spargelmesser oder Spargelschäler, auch ein herkömmlicher handelsüblicher Sparschäler kann in diesem Fall hilfreiche Dienste leisten.

Um den weißen Spargel richtig zu schälen legt man die Spargelstangen in die Hand und hält sie mit den Fingern unterhalb des Kopfes fest. Nun wird der Spargel rundherum von oben nach unten gleichmäßig geschält.

Dabei ist es wichtig darauf zu achten, dass der Kopf unberührt bleibt und der Spar- oder Spargelschäler unterhalb des Spargelkopfs angesetzt wird. Um die holzige Schale tiefgründig zu entfernen, sollte immer von oben nach unten zum Schnittkopf hin schälen und darauf achten, dass nicht in die entgegengesetzte Richtung gearbeitet wird.

Beim Schälen ist es wichtig, dass die Schale des Spargels komplett entfernt wird und keine holzigen Reste zurückbleiben, die den anschließenden Genuss des Spargelgerichts zunichte machen können. Um schmackhaften grünen Spargel richtig zu schälen reicht das Abtragen der Schale auf dem unteren Drittel der Stange. Nach dem Schälen werden die holzigen Schnittenden der Spargelstangen um ca. 2 bis 4 cm gekürzt.

Das mühsame und zeitraubende Spargelschälen lässt sich auch vorab erledigen. In einem trockenen Tuch sowie mehreren Lagen feuchtem Zeitungspapier, das um das frisch geschälte Gemüse gewickelt wird, lässt sich der Spargel über mehrere Stunden vor der Zubereitung im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp zur Resteverwertung:

Der Schälabfall sowie die abgeschnittenen Enden des Spargels sollten nicht im Biomüll verschwinden, sondern bilden eine optimale Basis für eine schmackhafte Spargelcremesuppe.

Hierzu gibt man die Reste in 1 Liter kochendes Wasser und lässt sie für ca. 30 Minuten köcheln. Beim Abseihen wird der Sud aufgefangen und mit einer Mehlschwitze aus etwa 10 g zerlassener Butter, etwas Mehl und 100ml Sahne verfeinert. Mit Salz, Pfeffer und etwas Gemüsebrühe abgeschmeckt, wird selbst aus Spargel Abfall ein köstliches Gericht.

Ähnliche Beiträge: