Clicky

Joghurtbereiter ohne Strom

my yo joghurtbereiter ohne strom

Ein stromloser Joghurtmaker der Marke MY. Yo

Joghurt selber machen hat einen entscheidenden Vorteil: Man weiß genau, was drin ist. Alle Zutaten werden selbst bestimmt. Im Fruchtjoghurt ist nur so viel Zucker, wie wirklich notwendig.

Auf Zusatzstoffe kann vollkommen verzichtet werden. Das Ergebnis ist ein rundum gesunder Joghurt. Und das Beste: Er schmeckt auch noch, wie er soll.

Dazu braucht man nur einen sogenannten Joghurtbereiter und sogenannte Joghurtkulturen sowie Milch. Diese Zutaten werden nach Belieben gemischt und in die kleinen, mitgelieferten Gefäße (aus Glas oder Kunststoff) gefüllt.

Ein Joghurtmaker erzeugt Wärme. So können die Kulturen reifen und nach ein paar Stunden entsteht Joghurt.

Die Konsistenz kann durch Zugabe von Milchpulver angepasst werden. Je mehr von dieser proteinreichen Zutat hinzugegeben wird, umso fester wird der Joghurt.

Joghurtmaker ohne Strom

Ein Joghurtbereiter ohne Strom funktioniert mit warmen Wasser. Also kann nicht vollkommen auf Elektrizität verzichtet werden.Irgendwie muss das Wasser ja erwärmt werden.

joghurt mit blaubeeren

Die restlichen Prozesse funktionieren aber ohne Steckdose. Das Wasser wird in einen äußeren Behälter geschüttet. Die Mischung für das Joghurt entweder in kleine Gefäße oder in einen großen Behälter.

Dieser wird dann durch das warme Nass auf Temperatur gebracht. Die äußere Hülle isoliert außerdem.

So bleibt das Wasser lange genug warm, dass das Joghurt reifen kann. Weitere Arbeitsschritte sind nicht notwendig.

Modell My. Yo

my yo innenbehaelter

Der My.Yo ist ein stromloser Joghurtbereiter (s. Joghurtmaschine Test). Er funktioniert mit einem großen Gefäß. In dieses wird so viel von der Joghurtmischung gegeben, wie benötigt wird. Ideal für größere Portionen oder das Familienfrühstück. Dieser Behälter wird von einer Hülle geschützt. Diese ist isoliert und in sie wird das warme Wasser hineingegeben.

My. Yo Joghurtbereiter Test

Nachdem alles eingefüllt wurde, muss das Gerät verschlossen werden. Das geht mit dem Deckel leicht von der Hand. Nur ein paar Handgriffe und alles ist dicht. Anschließend muss das Gerät an einem beliebigen Ort aufgestellt werden. Und nun heißt es warten.

So etwa 12 bis 14 Stunden dauert es, bis der Joghurt reif ist. Anschließend sollte er in den Kühlschrank wandern. Dafür kann gleich das innenliegende Gefäß verwendet werden. Denn Konservierungsstoffe sind ja nicht enthalten. Und die meisten Käufer bestätigen, dass das bestens funktioniert.

Auf Amazon (Rezensionen) sind kaum Klagen zu hören. So gut wie alle Anwender finden, dass der My.Yo ein einfach zu handhabendes Gerät ist. Keine Elektrik, keine Anleitung. Man muss nur das Rezept lesen und schon kann es losgehen. Fehlerquellen gibt es so gut wie nicht. Vorausgesetzt, man möchte ein Gerät mit großem Behälter, wird man mit dem My.Yo sicher glücklich. Die große Schüssel hat übrigens noch einen großen Vorteil: Sie ist leicht zu reinigen.