Clicky

gefu spirelli test

Gefu Spiralfix Testbericht: Mein Eindruck

Mein zweites Produkt von Gefu: Der Spiralfix. Mit dem Spirelli war ich eigentlich zufrieden, jedoch steigerte sich mein Gemüse-Konsum in den letzten Monaten erheblich, woraufhin ein Gerät mit Handkurbel hermusste.

Im Testbericht über den Gefu Spiralfix erfährst du, warum ich mich für ihn entschieden habe. Leider war er auch nicht das 100% richtige Produkt für mich. Lies weiter, wenn du die Gründe dafür wissen willst.


Der Gefu Spiralschneider Spiralfix im Test

Spiralstreifenschneider gibt es ja mittlerweile schon seit einigen Jahrzehnten, dabei ist Gefu eines der Unternehmen, das sich im Markt durchgesetzt hat. Mit dem Spirelli und dem Spiralfix wurden zwei Spiralschäler entwickelt, die sich in ihrer Aufgabe sehr ähnlich sind, aber auf einer unterschiedlichen Funktionsweise basieren.

gefu spiralfix bild ohne hintergrund

Unterschiede zwischen Gefu Spiralfix und Spirelli

Es gibt zwei Spiralzerkleinerer-Bautypen, sie unterscheiden sich folgendermaßen:

Kurbellose Gemüseschneider

Haben (i.d.R.) die Form eines Bleistiftanspitzers. Die Lebensmittel werden mit einer festen Drehung des Handgelenks in ein konisches Gehäuse bewegt. Diese Bauart ist leicht zu reinigen, günstig und kompakt. Leider ist sie für große Gemüsemengen eher ungeeignet, da ein nicht zu unterschätzendes Maß an Muskelkraft und Ausdauer benötigt wird.

Modell-Beispiel dieses Typs: Gefu Spirelli Spiralstreifenschneider

​Spiralzerkleinerer mit Kurbel

Mein persönlicher Favorit. Das Gemüse wird zwischen ein Kurbeldorn und eine Messerscheibe geklemmt. Durch sanftes Kurbeln wird das Stück immer weiter durch das Messer geschält. Eignet sich für längere Schneide-Sessions, angenehme und einfache Anwendung, enthält oft Erweiterungsaufsätze in der Form von unterschiedlichen Messergrößen. Leider etwas sperrig und teurer als andere Varianten.

Modell-Beispiele: Lurch Spiralo (vertikal), Lurch Spirali (horizontal)

Es gibt noch einen dritten Typ, über diesen erfährst du mehr in meinem großen Spiralschneidegeräte Test

Der Spiralfix beim rote beete zerkleinern

Der Spiralfix beim rote beete zerkleinern

Merkmale

Der Spiralfix hat die vielfältigsten Einstellungsmöglichkeiten im Test: Es lassen sich 4 verschiedene Schnittbreiten (3, 6, 12 oder bis zu 50 mm; Schnittstärke: 2,5 mm) einstellen.

Im Gegensatz zu anderen Küchenwerkzeugen dieser Art müssen keine Messerscheiben ausgetauscht werden, sondern einfach ein Drehknopf an der Seite gedreht werden.

Ich persönlich verwende dickere Gemüsenudeln zum Dünsten in der Pfanne, dünne kommen in den Salat und eignen sich auch als Beilage. Schmale Endlos-Streifen sollten nicht in der Pfanne gegart werden, da sie leicht übergaren.

Eine Besonderheit beim Spiralfix von Gefu: Die Gemüse-Kringel landen in einem abnehmbaren Auffangbehälter, der gleichzeitig als Frischhaltebox dient. Ein passender Deckel befindet sich im Lieferumfang.

der spiralfix schneidet viele gemuesearten

Die Spiralen können direkt vom Spiralfix in einen Topf geschnitten​ werden. Dazu musst du ihn nur am Haltegriff anheben und kurbeln.

Das macht ihn zu einem super Gerät zur Verzierung von Speisen. Ein weiterer Pluspunkt des Designs: Das Verletzungsrisiko sinkt enorm!

Praktisch: Durch das verschlossene Gehäuse können keine Reste nach außen wegfallen, was ein häufiges Problem bei anderen Spiralschneidern ist. Der Spritzschutzdeckel verhindert, dass Speisesaft nach außen Spritzt.

Ein weiterer Vorteil gegenüber dem Spirelli: Es lassen sich auch breite Lebensmittel zerkleinern.

Im Lieferumfang ist eine kleines Zusatz-Heft mit Rezepten enthalten - hier findet man vielleicht die eine oder andere Idee für seine Küche.

Gehäuse

Das Gehäuse ist aus Kunststoff gefertigt, die wichtige Teile der Kurbelmechanik aus Edelstahl. Die Messer sind Laut Hersteller aus "Spezial Klingenstahl" hergestellt (vermutlich auch aus Edelstahl).

Alle Teile sind spülmaschinenfest, ich bekomme sich aber auch per Hand unter fließendem Wasser (mit der Spülbürste, zur Not geht auch eine Zahnbürste) sauber. An beiden Böden befindet sich ein Anti-Rutsch-Gummiring, welcher einen festen Stand sorgt.

Ich finde er ist sehr hochwertig verarbeitet. Da klappert nichts, alle Teile sehe edel aus. In anderes Spiralfix Tests ist zu lesen, dass er Stürze vom Tisch oder von einer ähnlichen Höhe aus unbeschadet übersteht.

Meine Meinung

Ich habe ihn hauptsächlich für die Zubereitung von Zucchini-Spaghetti, Möhren-Salaten und Beilagen für Kartoffel-Gerichte verwendet. Mit härteren Gemüsesorten wie Karotten oder Kohlrabi hat er keine Probleme - die Lebensmittel werden sauber in Julliene-Spiralen geschnitten.

gemuese zerkleinert mit dem spiralfix

Julienne-Spiralen zerkleinert mit dem Spiralix, Bild von Enias Easy Kitchen

Falls mal etwas nicht klappt: Ein Wechsel der Schnittbreiten kann Wunder vollbringen! Wenn auch das nichts hilft, nimm das Gemüse einmal heraus und überprüfe oder sein Boden eben ist. 

Leider ist das Kurbeldorn etwas kurz geraten, weswegen man beim "Aufspießen" etwas aufpassen muss. Begradige mit einem Messer die Seiten, an denen es geschnitten und festgehalten (am Dorn) wird. Leider bleibt meistens ein relativ großes Reststück übrig, welches man anderweitig verwerten muss.

Für nich war er leider nicht der richtige. Leider war mir Kurbelmechanismus auf Dauer zu schwergängig. Er ist zwar im Vergleich zu anderen Handkurblern kompakt und kann in einer (großen) Schublade (für Töpfe) verstaut werden - jedoch war das für mich nicht relevant. Da ich das Küchengerät mehrmals pro Tag benutze, steht es sowieso immer auf meinem Küchentisch.

Pro

  • Er lässt sich im Betrieb anheben, so schneidet man das Gemüse direkt in eine Speise hinein.
  • Verschlossenes Gehäuse
  • Inkl. Frischhaltebox
  • 4 unterschiedliche Schnittbreiten
  • Auch für Gemüse mit großem Durchmesser

Contra

  • Kurzes Drehdorn
  • Kurbelmechanismus z.T. schwergängig
  • Eher für breite Lebensmitteln wie Kartoffeln geeignet

Linktipp: Weitere Modelle von Gefu