Clicky

Chilimühle kaufen: Wichtige Features & Kaufkriterien

chilimuehle online kaufenExotische Gewürze sind aus deutschen Küchen nicht mehr wegzudenken. Dabei empfiehlt es sich, auf Frische zu achten, da sich andernfalls das Aroma nicht voll entfaltet. Der folgende Bericht gewährt einen weitreichenden Überblick über wesentliche Charakteristika, die für eine Kaufentscheidung relevant sind.

Frisch gemahlener Chili stellt ein aromatisches Extra dar und passt zu einer unüberschaubaren Vielzahl an Gerichten (s. Chilipulver selber machen).

Die gemahlenen Schoten sorgen dabei vor allem für eines: Für Schärfe. Chili ist ursprünglich in der asiatischen Küche beheimatet. Wer den Kick im Essen sucht und auf eine gesunde Schärfe Wert legt, darf auf eine Chilimühle nicht verzichten.

Der wichtigste Bestandteil: Das Mahlwerk

Getrocknete Chilis enthalten nicht selten ölhaltige Kerne (s. Chiliöl selber machen). Ein geeignetes Mahlwerk muss damit umgehen können. Dabei lassen sich grundsätzlich zwei Typen von Mahlwerken unterscheiden:

  • Plastikmahlwerke. Sie sind vergleichsweise günstig, verlieren mit der Zeit aber deutlich an Mahlqualität.
  • Keramik- und Edelstahlmahlwerke. Beide sind verschleißarm und leisten auch nach Jahren noch gute Dienste. Sie sind allerdings teurer als Plastikmahlwerke.

Die Art und Weise, wie Mahlwerke angetrieben werden, ist unterschiedlich. Neben einem Handbetrieb haben sich in letzten Jahren auch elektrische Chilimühlen auf dem Markt etabliert. Dieses Produkt mahlt Gewürze auf Knopfdruck.

Wahre Designwunder

der adhoc chilischneider inklusive schoten

Im Handel erhältliche Mühlen stellen wahre Designwunder dar. Sie können ein Blickfang sein und bestehen vielfach aus futuristischen Glas- und Edelstahlkomponenten. Beide Materialien lassen sich übrigens einfach reinigen. Elementarer Bestandteil stellt ein Ständer zur Aufbewahrung der Gewürze dar. Dieser kann über einen Deckel geöffnet und verschlossen werden.

Hier kann man eine Chilimühle online kaufen

Die wohl größte Auswahl an Chilimühlen bietet zweifelslos das World Wide Web. Fachgeschäfte können rein nach der Quantität mit ihrem Präsenzbestand nicht mithalten. Dafür erhält man vor Ort aber eine fachkundige Beratung und darf auf Wunsch sogar meist eine Mühle ausprobieren. Letztendlich handelt es sich bei der Wahl des Einkaufs um eine Geschmackssache.

Die Kosten

Die Anschaffungskosten für einen Chilischneider befinden sich auf der Höhe einer handelsüblichen Gewürzmühle; das heißt: Ab sieben Euro aufwärts findet man Modelle. Das Mittelfeld liegt bei 20 bis 30 Euro. Wer im Internet bestellt, muss meistens zusätzlich die Versandkosten tragen. Der Garantiezeitraum beträgt regelmäßig zwei Jahr. Sehr gute Markenprodukte bieten auch mehr.

Große Markenvielfalt bei Chilizerkleinerern

Der Hersteller Peugeot ist einer der Markführer im Bereich Gewürzmühlen. Seine Zerkleinerungsmechanismen haben seit Jahrzehnten Standards gesetzt und arbeiten auch hervorragend bei getrockneten Chilis.

Darüber hinaus führen eine Reihe anderer bekannter Firmen Chilizerkleinerer in ihrem Sortiment. Zu ihnen gehören unter anderem:

Diese Merkmale sind bei einem Kauf wichtig

Leider kann man nicht immer selbst einen Chilimühle Testbericht durchführen. Oft merkt man erst nach einiger Zeit, was man sich da angeschafft hat. Diese Aspekte stellen für Verbraucher Anhaltspunkte dar, die eine qualitativ hochwertige Mühle kennzeichnen:

  • ein Keramik- und Stahlmahlwerk anstatt eines Kunststoffbauteils
  • ein Preis im Mittelfeld, also von 20 bis 30 Euro
  • ein Garantiezeitraum von über zwei Jahren

Fazit

Chilimühlen stellen ein Must-have für Liebhaber der asiatischen beziehungsweise scharfen Küche dar. Wichtig zu wissen: Es gibt Unterschiede zwischen den Mahlwerken. In Internet finden Verbraucher die vermutlich größte Auswahl, haben aber auch die sprichwörtliche Qual der Wahl. Eine Gewürzmühle gibt es schon ab sieben Euro - von vielen bekannten Marken.